Rescue Me – Bis wir uns verzeihen

Tommy Herzsprung ist back…der Autor der Minderheiten seine Stimme leiht…lange habe ich auf sein neues Buch gewartet…nun war vor zwei Tagen dieser besondere Tag…ich scrollte durch Facebook und auf einmal wurde mir ein Beitrag des Autors angezeigt…“ES IST DA“….ich musste es direkt kaufen und habe es dann eine Stunde später auf dem Ergometer angefangen zu lesen…bin dadurch dann auch irgendwie länger als 30 Minuten gefahren…das Buch hatte mich direkt gefangen…

aber, der Reihe nach,

der Blick auf den Klappentext:
Nach dem College will Jason Ward nur eins: Texas hinter sich lassen und in New York neu anfangen. Doch der Autounfall seines Bruders, den Jason hätte verhindern können, lässt seine Träume platzen. Geplagt von Schuldgefühlen, vertritt Jason seinen Bruder in dessen Wäscherei, als eines Tages der traurig wirkende Landon Reed einen Aushilfsjob in dem maroden Familienbetrieb annimmt. Schnell fühlt Jason sich zu dem ebenso attraktiven wie verschlossenen Landon hingezogen. Doch obwohl Landon diese Gefühle teilt, setzt er alles daran, Jason auf Abstand zu halten. Denn Landon hat ein Geheimnis – und er weiß, dass es Jason mit in den Abgrund zieht, wenn er ihn zu nah an sich heranlässt …

der Blick auf das Buch:
das Cover find ich mal wieder passend zur Geschichte…der Klappentext hat mich direkt in seinen Bann gezogen…er klingt interessant..er macht Lust auf die Geschichte…

der Blick in das Buch:
wow…noch fehlen mir die Worte, um auszudrücken was in meinem Kopf vor sich geht…ich liebe die Bücher von Tommy Herzsprung…immer wieder überrascht er mich auf besondere Art und Weise…immer wieder sitze ich danach und suche nach passenden Worten für eine Rezension, die der Geschichte passend ist…so nun auch dieses mal…

geht es in den Büchern des Autors im Mittelpunkt doch immer um das Thema Homosexualität…der Umgang der Gesellschaft damit…Gedanken einzelner Menschen…und wie fühle ich mich, wenn ich von der Gesellschaft als „anders“ eingestuft werde…
aber, es gibt auch immer wieder ein Nebenthema das sehr gut raus gearbeitet wird…in diesem Buch habe ich für mich sogar zwei Themen gefunden…
zum einen das spannende Thema Transgender/ Geschlechteridentität…wer bin ich? was macht mich aus? und was passiert wenn ich rein äußerlich, von den Geschlechtsmerkmalen, ein Mann bin, mich aber als Frau fühle? wie kann ich meine für mich passende Rolle spielen und ausfüllen? Fragen die in dieser Geschichte einen guten Anklang finden…
ausserdem dann auch noch das schwierige Thema Armee…wie geht ein Land mit seinen Soldaten um? in diesem Fall geht es um einen amerikanischen Soldaten der in Afghanistan diente und dabei eine sehr wichtige Person verloren hat…aber, eigentlich sind die Länder, die Personen, die Geschichten austauschbar…nur das Ergebnis ist das gleiche…sie werden allein gelassen…sie müssen damit klar kommen, was ihnen oder um ihnen rum passiert…und deshalb ist es manchmal einfach nur die Trauer und Wut, die dich voran treiben…
und deshalb sind die allerersten Worte in diesem Buch so wichtig:

Für alle,
die sich verloren und alleine glauben.
Ihr seid es nicht.
Haltet durch
!

die Themen dieser Story sind sehr gut ausgewählt und umgesetzt worden…
die Figuren bekommen dabei sehr viel Lebendigkeit…sie spielen ihre Rollen richtig gut…egal ob sie zu den Guten oder Bösen gehören…es ist ein Schnitt durch die Gesellschaft…
besonders die Protas find ich sehr gut dargestellt…sie haben Farbe und Leben in sich…sie haben Sorgen, Ängste, Probleme…aber sie haben auch ganz viel Liebe im Herzen…sie sind empathisch durch und durch…eckig und kantig…
und jeder einzelne Charakter macht diese Geschichte aus und zu etwas besonderem…

Der Autor hat es immer wieder drauf, mich mit seinen Worten zu fesseln…mich in der Geschichte gefangen zu halten…zur Not mir schlaflose Nächte zu bescheren…er läßt mich nachdenken…mit zittern…hoffen und verzweifeln…aber, er läßt mich nie in seinen Geschichten allein…
der Schreibstil ist sehr angenehm…er ist fesselnd…Szenen und Situationen werden sehr detailverliebt beschrieben…und besonders sein Sex- und Erotikszenen haben es in sich…immer wieder spürt man dabei die tiefe Liebe…ups…das klingt jetzt irgendwie…naja…passend.
der Spannungsbogen auf jeden Fall sehr gut hoch gehalten…von Liebesroman bis Thriller…alles dabei…seicht lieblich…spannend…aktiongeladen…

Danke für diese wundervolle, lebendige Geschichte…

Fazit:
eine wundervolle Geschichte…
eine Geschichte, über die Hoffnung…und die Liebe…
eine Geschichte, die dich nachdenken, weinen und lachen läßt…
eine Geschichte, die wieder mal sehr kritisch mit der Gesellschaft umgeht…

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.