Right or wrong – Auf Umwegen verliebt

Josie Charles kommt mal wieder mit einem Neuen um die Ecke…ich liebe ihre Bücher…liebe ihre Art des Ausdrucks…ihr Spiel mit den Wörtern…
und hier in „Right or wrong“ ist es ihr wieder mal sehr gelungen…
ich durfte das Buch bereits vorab lesen und danke der Autorin für das entgegen gebrachte Vertrauen…

der Blick auf den Klappentext:
„Jeder Zwilling hat sich schon einmal als sein Bruder ausgegeben und sich einen Spaß daraus gemacht, in die Rolle des anderen zu schlüpfen. Als ich mich als Jack ausgebe, um für ihn eine Frau anzusprechen, ahne ich allerdings noch nicht, welche Folgen diese gewollte Verwechslung haben wird. Auf einmal stehe ich gleich zwei Frauen gegenüber: Katie, in die Jack unsterblich verliebt ist. Und Summer, der ich vom ersten Augenblick an nicht widerstehen kann. Das Problem ist nur, dass keine von beiden weiß, dass wir in Wahrheit Zwillinge sind.“***„Als ich Jack zum ersten Mal begegne, fasziniert er mich sofort mit seiner rätselhaften Art. Aber je öfter wir uns sehen, desto seltsamer verhält er sich. Er verstrickt sich in Widersprüche und verschwindet immer wieder ohne Erklärung. Gibt es da etwas, das er vor mir verheimlicht? Vielleicht die hübsche Blondine, mit der ich glaube, ihn gesehen zu haben?“

mein Blick auf das Buch:
das Cover wirkt auf mich fröhlich und frech…es gefällt mir in der Farbgebung und wie die ausgewählte Schrift angeordnet ist…es wirkt harmonisch und stimmig auf mich…
der Klappentext klingt einlandend und interessant und hat mein Interesse an der Geschichte direkt geweckt…

mein Blick in das Buch:
wow…was für eine tolle Geschichte…sie beginnt so harmlos…auch ein bisschen witzig und zum schmunzeln…dann geht es über in einen nachdenklichen ernst….weiter zur Katastrophe und letztendlich wird doch alles gut…das gefällt mir…

die Figur des Jayden gefällt mir dabei richtig gut…er ist so korrekt…steht ganz klar für das Gute ein…und muss feststellen das es manchmal ganz schnell passieren kann, das man zu einem der eher Bösen wird…ob man will oder nicht…
von dem Guten mit einem Gewissen wird er in eine prekäre Lage gebracht…ein klassisches Chaos beginnt…
Seine Rolle füllt er dabei gut aus…er stellt eine interessante Mischung dar…zum einen sehr offen und Wahrheitsliebend…zum anderen wird er dann aber sehr verschlossen…
als Charakter find ich ihn sehr charismatisch…er ist mit einer Menge guter Eigenschaften ausgestattet…er wirkt absolut empatisch…auch wenn er sich dämlich benimmt…es ist verständlich warum er handelt, wie er es eben tut…und in seiner Art bringt er auch noch eine Menge Ecken und Kanten mit…
sein Bruder Jack hat es mir da schon etwas schwerer gemacht…ich fand ihn so eigenartig…nur an sich denkend…erst im Verlauf wird klar, das auch das Gründe hat…und das auch er nicht einfach über seinen Schatten springen kann…
die beiden weiblichen Charaktere Summer und Kati haben mir auch gut gefallen…besonders Kati…denn sie musste hier mit so vielen Dingen kämpfen…und man konnte zum Ende hin gut erkennen wie sie charakterlich gewachsen und gereift ist…

mir gefällt die Mischung die der Autorin hier gelungen ist…
das Buch ist spannend und liebevoll…es ist witzig und ernst…es trägt von allem die richtige Portion in sich…
der Schreibstil mal wieder sehr flüssig und mitnehmend…ab der ersten Seite war ich zwischen den Sätzen gefangen…wollte unbedingt erfahren was da los ist in der Geschichte…
der Spannungsbogen ist gut gehalten und auch das Ende so nicht erkennbar…klar weiss man das am Ende alles gut wird…aber, was da an Kraft und Anstrengung kommt, ist halt nicht vorab erkennbar…

Fazit:
absolute Leseempfehlung…
eine schöne kurzweilige Geschichte…
wundervolle Charaktere treffen ihr auf gut ausgewählte Themen…

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.