Sweet Distraction: Sein Auftrag

„Sweet Distraction“ ist das neue Buch von Zoe Dubois….es ist witzig….es ist spannend…und es enthält mal wieder ganz viel Liebe….

der Blick auf den Klappentext:
Eine romantisch veranlagte, bescheidene Floristin. Ein selbstverliebter, aufstrebender Immobilientycoon. Und ein Auftrag, den es zu erfüllen gilt. Koste es, was es wolle.

Julie
Kein Wunder, dass ich von meinen Kolleginnen einen Gutschein für eine hippe Boutique geschenkt bekommen habe. Denn ich bin wirklich kein allzu schöner Anblick. Mein weißes Baumwoll-T-Shirt und die hellen Jeans sind zwar zweckdienlich, aber weder modern noch besonders kleidsam. Die fleckige, grüne Schürze und die breiten, ausgetretenen Gummipantoffeln, die ich über meinen Turnschuhen trage, geben dem Outfit den Rest. Aber hey, als Blumenverkäuferin muss ich schließlich auch keine Schönheitswettbewerbe gewinnen.

Sam
Der Wind weht mir angenehm durchs Haar, als ich mit offenem Verdeck die Strandpromenade von Miami Beach entlangfahre. Das Wetter spiegelt meine gute Laune wider und ich lasse meinen Blick hinter der Sonnenbrille hin und wieder etwas länger als nötig auf den braungebrannten Frauenbeinen verweilen, die von ihren schönen Trägerinnen stolz präsentiert werden. Das Leben im ewigen Sonnenstaat hat definitiv seine Vorteile! Während ich den Motor aufheulen lasse, winke ich im Vorbeifahren einer Gruppe junger Ladys zu, die am Straßenrand stehengeblieben und sichtlich beeindruckt von mir und meinem silbernen Porsche sind. Unter anderen Umständen würde ich glatt anhalten und sie auf eine Spritztour einladen. Aber heute geht es nicht. Schließlich habe ich gleich einen Termin. Also begnüge ich mich mit einem kurzen Hupen und verschwinde mit quietschenden Reifen um die nächste Ecke.
Dieser Roman ist in sich abgeschlossen.

mein Blick auf das Buch:
ein typische Cover für die Autorin…zart und sinnlich…
die ausgewählte und angeordnete Schrift rundet alles zu einem schönen Gesamtbild ab…
der Klappentext hat mich direkt angesprochen…er klingt interessant und macht Lust auf die Geschichte…

mein Blick in das Buch:
Sam und Julie…ziemlich unterschiedlich die Beiden…oder vielleicht doch nicht?
ihr aufeinandertreffen ist zumindest sehr interessant…um es mal vorsichtig auszudrücken…
aber, es wird auch sehr schnell klar das zwischen den beiden mehr ist als nur ihre Gegensätze…

Sam fand ich als Figur manchmal sehr anstrengend…aber, hat er ja doch auch alles was er will…vielleicht muss man dann genau so auch auftreten…
er hat seine Ecken und Kanten mitgebracht…er hat seine Meinung…und die vertritt er auch…an manchen Stellen Macho….an anderen Softie…aber nur wenn es keiner sieht…
und Julie?
die fand ich echt cool…die hat mir in ihrer Art sehr gefallen…der Machertyp so eher…und das als Frau…sie ist einfach da…ohne sich zu verkleiden…ohne viel auf ihre Äußeres zu geben…

die Themen die in der Geschichte eingebunden sind, fand ich super gewählt…sie sind gut ausgearbeitet und geben ein bisschen Stoff zum nachdenken…
die Story ist kurzweilig…wird ohne viel Tüdülü drumrum einfach erzählt…
die geschriebene Sprache – alltagstauglich…
die Formulierung von Szenen und Situationen – wortreich…
somit konnte auch direkt ein Film vor meinem inneren Auge ablaufen…
ich fühlte mich schnell und gut in der Geschichte aufgenommen…

Fazit:
eine schöne und kurzweilige Geschichte…
Leseempfehlung

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.