Wicked Game of Love

das neue Buch von Liv Keen…wow…sehr emotional…sehr spannend…
bei „Wicked Game of Love“ könnte man den ein oder anderen Bekannten treffen…wenn man die aber nicht kennt, oder wieder erkennt, ist das nicht schlimm…der Story schadet beides nicht 🙂

der Blick auf den Klappentext:
„Wenn dein Exfreund wieder in dein Leben stolpert, sind Unmengen Schokotörtchen erlaubt, oder?“, denkt sich Kaylee, als Owen zurückkehrt, nachdem er sie vor elf Jahren sitzengelassen hat. Zu ihrem Leidwesen ist er nicht nur irre sexy und ein gefeierter Eishockeystar, sondern erobert auch noch das Herz ihrer Tochter Molly im Sturm. Dabei ist ein heißer Profisportler das Letzte, was die alleinerziehende Mutter gebrauchen kann.

„Das Letzte, was man nach der Rückkehr in die verhasste Heimatstadt gebrauchen kann, ist ein Grund, um bleiben zu wollen“, denkt sich Owen Edwards, als er gezwungen wird, sich seinen Dämonen zu stellen. Beim Wiedersehen mit seiner großen Liebe fliegen nicht nur die Fetzen, sondern vor allem Funken. Doch Owen will um jeden Preis verhindern, dass Kaylee den wahren Grund herausfindet, warum er sie damals verlassen hat …

Der neue Liebesroman von Liv Keen mit witzigen Wortgefechten, einer liebenswürdigen Heldin und einem unwiderstehlichen Bad Boy.

Ein in sich abgeschlossener Einzelband mit über 400 Taschenbuchseiten.

mein Blick auf das Buch:
das Cover ist mal wieder richtig gut geworden…man erkennt das es von Truelove Coverdesign kommt…die Art und Weise wirkt auf mich sehr ansprechend…
der Klappentext hat mich direkt in seinen Bann gezogen…danach wollt ich die Geschichte einfach nur noch lesen…

mein Blick in das Buch:
die Einleitung hat mir sehr gut gefallen…sie ist sehr spannend geschrieben…sie zeigt das irgendetwas dramatisch vorgefallen sein muss, was so stark belastet das Owen die Flucht ergreift…
was es damit tatsächlich auf sich hat, erfährt man allerdings erst sehr viel später in der Geschichte…

ohne hier groß zu sagen, um welche Themen es sich handelt…
die Themen die in diesem Buch Anklang finden, finde ich sehr gut gewählt und recherchiert…es sind wichtige Themen, besonders in Zeiten wie diesen, wo sich viel zu viele Menschen immer nur um sich selbst kümmern…die Autorin hat es geschafft daraus eine spannende und auch liebevolle Geschichte zu bauen…

die Charaktere sind sehr gut ausgefeilt und ausgebaut…sie haben Potential…sie wachsen über die Story hinweg…
besonders die Protas haben es in sich…sie sind sehr gut dargestellt…wirken authentisch in ihrem handeln…man nimmt ihnen ihre Rolle ab…sie wirkt passend…
man spürt die Angst…die Traurigkeit…und vor allem die Liebe…
Kaylee zum Beispiel erscheint sehr stark…in ihrem inneren aber verletzlich, traurig…man möchte ihr die eigene Schulter anbieten, damit sie mal verschnauben kann…
Owen wirkt ähnlich…als Eishockeyspieler knall hart…nichts erschüttert ihn…seinen Ruf hat er sich aufgebaut…aber tief in sich drin, trägt er eine verletzte Seele…eine Seele die schon in jüngster Kindheit so viel Leid erfahren hat…das hat mich manchmal wirklich schlucken lassen…aber, vielleicht konnte Owen sich genau deshalb, weil er so viel erfahren musste, so gut in Molly reinversetzen…

der Spannungsbogen ist in dieser Geschichte sehr gut gezogen…man bleibt in Atem…denkt an manchen Stellen „nun wird alles gut“, um nur wenig später zu erfahren, das nicht immer alles gut wird…
der Schreibstil und die Art des Erzählens hat mir wieder mal sehr gut gefallen…die Sprache angenehm alltagstauglich…
die Geschichte an sich, so nicht vorhersehbar…es passieren doch so einige Sachen, die man so nicht auf dem Schirm hat…

Fazit:
sehr zu empfehlen…es ist kurzweilig…spannend…liebevoll…

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.