Forever: Immer nur du

Anja Langrock hat hier eine Cornwall Geschichte rausgehauen…ich durfte sie bereits lesen, als es noch keinen Titel gab…als also noch nicht klar war, wie die Geschichte mal heißen soll…das hat mich natürlich überhaupt nicht abgeschreckt…im Gegenteil…

der Blick auf den Klappentext:
Lizzy
Nach Jahren kehre ich in meine Heimatstadt in Cornwall zurück. Nicht nur das Studium hat mich fortgetrieben, sondern vor allem die unerwiderte Liebe zu meinem besten Freund Jamie, der sich ausgerechnet in meine jüngere Schwester Gwen verliebt hat. Da ich mir sicher bin, meine Gefühle längst überwunden zu haben, nehme ich das Jobangebot in Newquay an. Aber als ich Jamie das erste Mal gegenüberstehe und mit seiner großen Wut konfrontiert werde, bin ich nicht nur maßlos überfordert, sondern vor allem verblüfft. Warum ist er so sauer auf mich, wo es doch genau umgekehrt sein müsste nachdem, was er sich geleistet hat?

Jamie
Seitdem ich nicht nur Gwens Liebe, sondern auch noch Lizzys Freundschaft verloren habe, will ich mit der Familie Miller nichts mehr zu tun haben.. Aber als ich die ganze Wahrheit erfahre, reißt es mir nicht nur komplett den Boden unter den Füßen weg, sondern ich muss erkennen, dass ich in Bezug auf Lizzy die ganze Zeit falsch gelegen und ihr Unrecht getan habe. Anscheinend ist sie in dem ganzen perfiden Spiel aus Lügen und Täuschungen genauso unwissend wie ich gewesen. haben. Habe ich mich damals etwa für die falsche Schwester entschieden?

meine Gedanken zum Buch:
was für eine wundervolle Geschichte…sie hat mir sehr gut gefallen…
sie ist in ihrer Art spannend und liebevoll…sie ist gefühlvoll…sie hat ihre dunklen Ecken…und das was ich am Besten fand, sie ist nicht direkt durchschaubar…die Autorin hat da gute Elemente eingebaut, die dich beim lesen in die Irre führen…dich zweifeln lassen…

die Charaktere fand ich gut dargestellt…es gibt positive wie negative Rollen in einem guten Maß…auf jeden Fall fand ich jede Figur gut ausgebaut…sie hatten eine angenehme Tiefe…man konnte gut ihre Entwicklung erkennen…
um auf die Protagonisten noch einmal weiter einzugehen,
Lizzy…ihre Art hat mir gefallen…sie wirkt so gestärkt…in sich ruhend…ausser sie trifft auf Jamie…aber im Großen und Ganzen weiß sie was sie will…behält ihren Weg im Blick…die Geschichte mit ihrer Schwester – ohne da näher drauf einzugehen – hat sie sehr erschüttert…aus der Bahn geworfen und an alle um sich rum zweifeln lassen…diese Gefühle die dabei durch sie hindurch strömten, waren für mich beim Lesen sehr gut greifbar…ich konnte ihre Unruhe verstehen…ihre Gedanken…
und Jamie als zweiter Protagonist war ebenfalls sehr gut geworden…er wirkt auf dem ersten Blick sehr eckig und kantig…als könne ihn nichts trüben…wenn man ihm eine Weile folgt, dann merkt man das er sehr sensibel ist…viel Gefühl in sich trägt…er fühlt sich betrogen von der ganzen Welt…betrogen um wundervolle Jahre…
als einen Nebencharakter würde ich gern Gwen, die Schwester von Lizzy aufführen…auch sie wurde gut dargestellt..für mich war sie bis zum Schluss zum einen ein rotes Tuch…zum anderen aber auch überhaupt nicht greifbar…ihr Handeln hat sich mir nicht bis ins letzte erschlossen…was aber vollkommen okay ist…

die Geschichte trägt sehr viel Gefühl in sich…sie hat verschiedene Wendungen, die ihr eine gewisse Spannung geben…viel Wut wird mitgetragen…aber auch sehr viel Liebe…
die Autorin hat für die Story sehr gute Themen herangezogen…diese gut recherchiert und in Szene gesetzt…Situationen in der Geschichte hat sie sehr wortreich dargestellt…dies wirkt auf mich beim lesen als sehr bildlich…in meinem Kopf bekamen die Szenen Bilder und es konnte einfach ein Film ablaufen…der angenehme Spannungsbogen sorgt für Schmetterlinge im Bauch…aber auch für eine gewisse Unruhe…
der Schreibstil war wieder mal sehr angenehm…es wird in einer alltagstauglichen Sprache gesprochen…

das Thema Freundschaft wird hier sehr groß aufgegriffen…wie betrogen sich beide fühlen…betrogen um ihre Gefühle…aber auch um die verlorene Zeit…

Fazit:
wundervolles Lesevergnügen…
eine tiefgreifende Geschichte…
sehr spannend…sehr liebevoll…
und in ihrer Art nicht vorhersehbar…

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.