Free Rebels MC: Ben

Katrin Annecke – für mich bis gestern eine Autorin die ich noch nicht kannte…
nun habe ich gestern Abend Ben kennen gelernt…und nun bin ich verliebt…in die Jungs vom „Free Rebels Mc“…
die Geschichte von Ben ist der vierte Teil der Reihe…

der Blick auf den Klappentext:
Ist eine Flucht vor der Vergangenheit möglich?
 
Nach einem Hilfseinsatz im Motherchapter bleibt Ben in Salem hängen und geht nicht wieder zurück nach Redding. Er ist entschlossen, die Vergangenheit hinter sich zu lassen, was nicht zuletzt an der mexikanischen Schönheit Kesara liegt.
 
Obwohl die Tattookünstlerin ihn von Anfang an auf Abstand hält und den Kontakt zu ihm meidet, erobert sie sein Herz. Doch plötzlich verschwindet Kesara spurlos und hinterlässt ein großes Geheimnis, das den Ursprung ausgerechnet in seiner Vergangenheit zu haben scheint.
 
Kann er den Kampf gegen die Dämonen aus der Vergangenheit und um die Liebe dieser Frau gewinnen?

meine Gedanken zum Buch:
es war meine erste Geschichte der Autorin…und obwohl ich ihre Art des Erzählens nicht kannte, hat sie es geschafft mich von Anfang an in der Story zu fesseln…ich fühlte mich in dieser ernsten Geschichte gut aufgehoben…die Autorin hat es geschafft, die ernsten Themen, die sie hier ran gezogen hat, in eine gute Geschichte zu verpacken…diese war an vielen Stellen locker und witzig erzählt und hat so dem Ganzen die drückende Stimmung genommen…das hat es an vielen Stellen deutlich einfacher gemacht…

die Figuren die man in der Geschichte trifft, sind durchweg gut aufgebaut und dargestellt…wer die Reihe mit dem ersten Teil angefangen hat, wird hier auf viele alte Bekannte treffen…ich habe mit Teil vier angefangen und habe nun viele coole Charaktere kennen gelernt…
besonders haben mir hier die beiden Protagonisten gefallen…beide etwas stiller…beide mit einer großen Vergangenheit behaftet…und beide in der Lage zu kämpfen wie ein Löwe…sie sind eckig und kantig…sie sind witzig…die Dialoge machen Spass zu lesen…sie gehen unter die Haut…

der Spannungsbogen ist über die gesamte Story sehr hoch gehalten…Schmetterlinge im Bauch und Luft anhalten wechseln sich ab…geben sich quasi die Klinke in die Hand…
die Story ist so nicht vorhersehbar in ihrer Art und Weise und ihrem Verlauf…
es wird in einer der Geschichte angepassten Sprache erzählt…mal lieblich fein…mal derb…aber immer auch wirklich passend zur Szene…
die Autorin konnte durch ihre Art des Erzählens und des Beschreibens von Situationen mein Kopfkino richtig gut befeuern…

und nun freue ich mich darauf Teil 1 – 3 zu lesen 🙂

Fazit:
eine großartige Geschichte…mit ernsten Themen und trotzdem angenehm erzählt

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.