Incubi 2: kissing demons

und weiter geht es mit der incubi Reihe von Kristina Licht…auch der zweite Teil konnte mich direkt mitnehmen…
die Autorin hat mit dieser Reihe eine wundervolle FantasyGeschichte gezaubert…

der Blick auf den Klappentext:
Die Fortsetzung von INCUBI – sleeping demons
Der Sommer hat gerade erst begonnen …

Wie viele Regeln wollen wir noch für sie brechen?
Wie viele Male will ich ihr Herz noch brechen,
bevor ich es endgültig zum Stillstand bringe?

Die Begegnung mit Mace’ Dämonenrudel hat nicht nur Nikas Weltanschauung, sondern auch ihre Gefühlswelt auf den Kopf gestellt. Sie weiß, dass es schlauer wäre, sich von ihnen fernzuhalten, doch dann erschüttert ein Mord die Kleinstadt und Nika fühlt sich gezwungen, dem auf den Grund zu gehen.
Haben die Incubi etwas damit zu tun?
Und wie tritt man seinem Geliebten gegenüber, wenn man ihn des Mordes verdächtigt?
Richtig, man geht eine Alibibeziehung mit seinem besten Freund ein …
… und bezahlt im schlimmsten Fall mit seinem Leben.

meine Gedanken zum Buch:
auch im zweiten Teil konnte ich direkt abgeholt werden…er setzt nahtlos an den ersten Band an…
die Geschichte um Nika, Lio, Kilian, Mace, Sebastian und Raphael geht weiter…und es kommen noch neue Charaktere hinzu…zum einen Orphelia – ich mag sie nicht…vom ersten Augenblick an, fand ich sie einfach merkwürdig und auf mich verstörend wirkend…und dann erscheint Till – Nika’s Ex – auch noch eine wichtige Rolle zu übernehmen…und nicht zu vergessen, ist da immer noch die mysteriöse Claire…was hat es mir ihr auf sich?

es geht sehr spannend los im zweiten Teil und baut sich immer mehr auf…die Geschichte erscheint komplexer…es wird ein großes Ganzes…erste Geheimnisse lüften sich…neue kommen hinzu…
alle begeben sich auf die dunkle Spur von Nika…wollen herausfinden, was ihr dunkles Geheimnis ist…und Nika macht dabei einen auf Alleingang…das kann nur schief gehen…

ich frage mich „Bin ich Team Kilian oder Team Mace?“…ich merke das ich mich genauso schlecht entscheiden kann wie Nika…sie scheint tiefe Gefühle für Mace zu haben…aber auch Kilian lässt sie nicht ganz los…in dieser dreier Konstellation finde ich das zumindest auch sehr interessant…ich bin gespannt wie sich das in den weiteren Teilen entwickelt…

die Autorin erzählt sehr lebhaft…dadurch bekam die Geschichte für mich viele bewegte Bilder im Kopf…besonders die Szenen zwischen Kilian und Sebastian fand ich sehr gelungen und einfach nur heiß…

Fazit:
wunderbare Fortsetzung

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.