Kornfeldküsse

der Blick auf den Klappentext:
Sie ist ein Star und bereit, die Welt zu erobern. Dann verlost sie sich selbst – und das ändert alles!

Popstar Kelly Kay hat es geschafft! Chart-Erfolge, Villa am See, ein sexy Manager – es könnte nicht besser laufen. Doch eine Promo-Aktion katapultiert sie an einen Ort, der ihr ganzes Leben umkrempelt.
Landwirt Matthias sucht verzweifelt Erntehelfer. Ein Radiogewinnspiel scheint die Lösung zu sein. Aber Matthias gewinnt nicht den ersehnten Betriebshelfer, sondern eine aufgetakelte Popqueen. Hilfe! Die muss mitsamt ihren Stilettos sofort wieder weg von seinem Hof!
Doch Kelly hat sich in den Kopf gesetzt, die drei Tage durchzuziehen, koste es, was es wolle – sogar ihr Herz. ♥

Ein humorvoller Liebesroman mit großen Gefühlen, Leidenschaft und natürlich einem Happy End! 
Ein Wiedersehen mit Figuren aus den Wohlfühlromanen rund ums Café Woll-Lust gibt es auch. 

Hol dir die neue Liebeskomödie der Autorin der Bestseller-Reihe „Harte Kerle“ und freu dich auf fast 400 Seiten zum Lachen, Träumen und Entspannen.

meine Gedanken zum Buch:
wieder einmal hat es die Autorin geschafft mich mit ihrer Art des Erzählens in ihren Bann zu ziehen…
ich mag die Art, wie die Autorin ihre Bücher aufbaut…sie wirken auf den ersten Blick immer witzig…sind von lustigen Dialogen geprägt…aber, auf dem zweiten Blick gehen sie sehr tief…sind sie sehr emotional…
so erging es mir auch mit „Kornfeldküsse“…
die Autorin hat hier Vorurteile gegeneinander aufgestellt…dumme Bauern gegen Partymäuschen/ Popsternchen…da kann es zum einen lustig werden…zum anderen aber auch sehr ernst…die Oberflächlichkeit der Welt kommt zum tragen…

die Figuren die hier eine Rolle gefunden haben, haben sich sehr gut dargestellt…sie wirkten passend…besonders geprägt ist das von den beiden Protagonisten…aber auch vom Manager von Kelly…
bei Kelly konnte man eine regelrechte Entwicklung erkennen…sie ist aus ihrer Rolle als Popsternchen gestiegen und hat es geschafft über den Tellerrand hinwegzuschauen…und auch darüberhinaus zu agieren…
Matthias fand ich vom ersten Moment an richtig cool…er zeigt auf, was es bedeutet Verantwortung für Tiere zu tragen…einen Hof zu führen…
auf ihrem Weg zu einander fliegen hier natürlich ganz schön die Fetzen…

durch die Art der Beschreibungen von Szenen und Situationen war mein Kopfkino sehr lebhaft…ich konnte lachen, ohne das es albern war…mir konnte das Lachen im Halse stecken bleiben…ich fühlte mich von diesem Buch angesprochen und darin sehr gut aufgehoben…
der Spannungsbogen war sehr angenehm und passend zur Geschichte gehalten…und natürlich hat die Autorin es auch geschafft, ihr bekanntes Café Woll-Lust mit einzubringen…das hatte so einen kleinen Moment von „alte Freunde wieder treffen“…

Fazit:
danke für die wundervollen Lesestunden…
eine kurzweilige, aber tiefgehende Geschichte

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.