Liebe glaubt nicht an Zufälle

„Liebe glaubt nicht an Zufälle“ ist der 13. Teil der Boston Berserks Reihe von Aurelia Velten…ich kenne nicht alle Bücher der Reihe…habe erst ab Teil neun oder zehn angefangen zu lesen und bis dato noch nicht die Zeit gefunden um die Vorgänger zu lesen…somit war mir die Vorgeschichte oder Nebengeschichte zu diesem Buch nicht bekannt…aber, das macht natürlich mal wieder nichts, denn die Teile sind jeweils in sich abgeschlossen…

der Blick auf den Klappentext:
Er kennt nur ihre Stimme, doch diese zieht ihn sofort in den Bann.

Duke Weston hat gerade erfahren, dass er einen siebzehnjährigen Bruder hat. Wie soll er seinen Teamwechsel zu den Boston Berserks organisieren und sich um einen launischen Teenager kümmern? Er braucht Hilfe, ganz eindeutig.
Als er nach Boston hereinfährt, dringt eine rauchige Frauenstimme durch das Radio. Die Show heißt ausgerechnet Mallory’s Girl Talk, doch irgendwie kann Duke nicht weghören, ruft sogar an. Immer und immer wieder.

Mallory Williams’ Zuhörerinnen lieben den charmanten Kerl und auch sie fiebert seinen Anrufen entgegen.
Um sich einen langersehnten Wunsch erfüllen zu können, braucht sie allerdings noch einen Nebenjob. Plötzlich ist sie die Haushälterin eines NBA-Stars – es ist Duke! Der Duke aus ihrer Show!
Wie soll sie es schaffen, ihre Gefühle nach all den gemeinsamen Gesprächen zurückzuhalten?

meine Gedanken zur Geschichte:
ich war sehr begeistert von diesem 13. Teil…einmal angefangen zu lesen, konnt ich ihn nicht aus der Hand legen…
er ist schön aufgebaut…hat eine angenehme Spannung, die oft mit einem Bauchkribbeln einher geht…
besonders in Mallory konnte ich mich gut rein versetzen…weil wir wohl ein ähnliches Schicksal teilen…sie wirkte auf mich sehr authentisch…empathisch…ihre Ängste und Gefühle absolut nachvollziehbar und verständlich…
ich finde die Autorin hat sich hier einem ganz wichtigen Thema gewidmet…sie hat mit ihrer Geschichte vielen Frauen ein Gesicht und eine Stimme gegeben…
auch Duke fand ich sehr gelungen…ein Mann der interessante Werte verkörpert…mit ganz eigenen Problemen…
schön fand ich die Art wie er immer wieder in der Radiosendung auftauchte….einfach auch aus Sicht eines Mannes berichtete…und sich selbst dort Hilfe holte…
der spätere Versuch privat und geschäftlich zu trennen wird gut dargestellt…die Gedanken dazu warum das nicht gut gehen kann…und wie es dann ist, wenn einfach Gefühle siegen…

das Buch wird in einer angenehmen Art erzählt…mal mit etwas Witz…mal sehr ernst…es ist angenehm spannend gehalten…nicht nur auf eine Liebesgeschichte reduziert…es ist so viel mehr…und das macht es so wertvoll…

Fazit:
wundervolles Buch…sehr gefühlvoll…
angenehm spannend…

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.