Marrying my Bad Boss

„Marrying my Bad Boss“ – der Neue von Hailey J. Romance…ich durfte bereits vorab einen Blick drauf werfen und die Geschichte konnte mich wieder mal überzeugen…

der Blick auf den Klappentext:
Er ist charismatisch.
Er ist anmaßend.
Er ist ihr Boss!

Ally liebt zwar ihren Job, aber sie verabscheut ihren Chef Jamie Rutherford abgrundtief. Zum Glück hat sie wenig mit ihm zu tun, bis er ihr auf seine arrogante Art einen Spezialauftrag gibt: Sie soll ihn zur Hochzeit seiner Schwester begleiten!

Für Ally stehen alle Zeichen auf Kündigung. Zumindest gedanklich. Leisten kann sie sich diesen Schritt jedoch nicht und kommt deshalb seiner Aufforderung notgedrungen nach.
Es sind ja nur ein paar Stunden. Das denkt Ally jedenfalls – bis zu jenem Zeitpunkt, als Jamie sie als seine angebliche Verlobte vorstellt. Und wenn man denkt, es kann nicht noch schlimmer kommen, dann kommt es ganz sicher schlimmer. Ally fängt durch einen dummen Zufall den Brautstrauß und perfektioniert damit das Chaos.

Zwischen Jamie und Ally kracht es immer heftiger. Dabei überschreiten beide Grenzen, die man niemals überschreiten sollte.
Als die junge Frau aber schließlich erkennt, dass in ihrem Chef mehr steckt als Arroganz und Kaltschnäuzigkeit, sind sie womöglich schon zu weit gegangen …

Oder kann am Ende aus Hass noch Liebe werden?

meine Gedanken zur Geschichte:
was ne schöne, kurzweilige Geschichte…mir haben hier die Figuren sehr gut gefallen…man konnte mit ihnen mitgehen und ihre Emotionen eins zu eins erleben…das machte die Story sehr lebendig…Ally, als eine der Protagonisten, hat mir besonders gefallen…sie kam taff daher…hat sich nicht unter kriegen lassen und war auch sonst sehr empathisch…ihr gegenüber war da Jamie…puh…was nen kleiner Stinkstiefel…der hat mich an manchen Stellen wirklich wahsinnig gemacht…aber irgendwie kommt auch immer wieder durch, das er doch sehr viel unter seiner harten Schale trägt…ich mochte die Art wie beide mit einander umgegangen sind…da war viel Spannung…aber irgendwie auch Liebenswürdigkeit…
die Themen die hier Anklang fanden, waren gut gewählt und in Szene gesetzt…
der Spannungsbogen war sehr angenehm…es knistert und knackt an vielen Stellen…
die Story war gut aufgebaut und es wurde in einer angenehmen, der Geschichte angepassten, Sprache erzählt…alles zusammen wirkte passend…

Fazit:
es war ein kurzweiliges Lesevergnügen…einmal angefangen, konnt ich die Story in einem Rutsch durchlesen…

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.