Whisper in a Bottle: Brennende Welt

„Whisper in a bottle – Brennende Welt“ ist der zweite und finale Teil der „Whisper in a Bottle“ Dilogie von Any Cherubim…eine wundervolle Buchreihe und ich bin mal wieder froh darüber, das ich schon vorab einen Blick hinein werfen durfte….

der Blick auf den Klappentext:
„Nur wenn du selbst brennst, kannst du das Feuer kontrollieren und vielleicht einen Funken in anderen entfachen.“

Emily und Mad haben den Brandanschlag überlebt, doch für eine gemeinsame Zukunft scheint Mad nicht bereit zu sein. Er lässt den Deal mit Aiden platzen und besiegelt somit das Schicksal der Westham-Destillerie.

Das Familienerbe zu verlieren, bedeutet für Emily auch, Tom endgültig loszulassen. Aber sie ist nicht bereit, die Entscheidungen, die andere für sie getroffen haben, zu akzeptieren und will kämpfen – um ihre Liebe zu Mad und um Toms Erinnerungen. Tapfer versucht sie, die Fäden in der Hand zu halten, bis sie in Mads Villa etwas entdeckt, das alles infrage stellt.

Das rasante Finale des Zweiteilers „Whisper In A Bottle“ von Erfolgsautorin Any Cherubim.

Leserstimmen zu Band 1:
„Hier ist Any Cherubim etwas Meisterhaftes gelungen. Der Plot ist hervorragend ausgetüftelt, sodass man das Buch wie im Rausch liest.“

„Fesselnd, spannend, sehr geheimnisvoll und mit viel Gefühl. Ein purer Lesegenuss und sehr empfehlenswert!“

„Es ist immer wieder erstaunlich, wie Any Cherubim es schafft, so vieles in einem Buch unterzubringen – Spannung, Tiefe, Gefühl, Humor …“

meine Gedanken zum Buch:
am Ende von Teil eins habe ich mich gefragt wie die Protagonisten am Ende ihr Happy End erreichen wollen…und ich muss sagen, die Autorin hat sich dafür so einiges einfallen lassen…nur leider kam da immer wieder etwas dazwischen…
was für ein finaler zweiter Band – bleibt mir da nur zu sagen…der hatte es wirklich in sich…immer wieder gab es eine Wendung…oder wurde etwas Neues aufgedeckt…an Spannung manchmal kaum zu überbieten…und trotz allem so liebevoll…ich finde es ist eine wundervolle Geschichte geworden…sehr spannend…sehr viel Liebe…

der Spannungsbogen war sehr gut gewoben und gezogen…puh…an manchen Stellen hatte ich nicht mal die Möglichkeit richtig durchzuatmen…die Handlungen waren für mich schlüssig…den Gedanken der Figuren konnte ich jeder Zeit gut folgen und ihre Art und Weise dadurch verstehen…
was ich wirklich mochte, es war nicht wirklich vorhersehbar…oft weiß man schon zu Beginn wer der Täter ist – wie alles ausgehen wird…hier war es dann doch sehr viel komplizierter…immer wieder dachte ich in so viele Richtungen…
fand die ein oder andere Nebenfigur eigentlich ganz nett, nur um drei Seiten weiter wieder alles zurück zu nehmen…weil die Autorin sich dann wieder etwas überlegt hatte, was mir noch gar nicht in den Kopf kam…so quer konnte ich manchmal gar nicht denken…

im ersten Teil erinnerte mich alles zwischen den Protagonisten an eine neue „Romeo & Julia“ Generation…so bleibt es auch in dem zweiten Band…um so wichtiger das sich beide nicht in der Situation verlieren…
Emily und Maddox…beide gut ausgefeilt…und am Ende des zweiten Bandes definitiv an der Situation gewachsen…besonders Maddox hat mir sehr gut gefallen…er trägt eine undurchschaubare Hülle…und nur wenn man seine Gedanken liest, weiss man wie er wirklich tickt…für die die er liebt würde er alles tun…nur leider stösst auch er dabei immer wieder auf Grenzen…
auch Emily hat sich gut weiter entwickelt…sie liebt Maddox…und doch stösst er sie immer wieder weg…für sie nicht immer erkennbar warum er das macht…aber, auch sie scheint einen Plan zu haben und an dem hält sie fest…

in Band eins wurden auch diverse Nebenschauplätze eröffnet…am Ende von Band zwei kann ich sagen, gibt es keine losen Fäden mehr…alles ist versponnen…alles wird aufgeklärt…Stück für Stück…
der Schreibstil hat mir wieder mal sehr gut gefallen…die wortreichen Beschreibungen sorgten für ein lebendiges Kopfkino…Szenen und Situationen waren für mich beim lesen fast greifbar…

ein Wort noch zum Cover…die Art des Covers hat mich direkt angesprochen…hätte ich das Buch so in einem Laden liegen gesehen, dann hätte ich sofort zugegriffen…und würde ich die Autorin nicht kennen, dann hätte ich das Buch bestimmt allein wegen dem Cover gekauft…da ich aber bereits andere Geschichten der Autorin kenne, war mir klar das sich auch hier eine wundervolle Geschichte verbirgt…

Fazit:
wer es spannend und unvorhergesehen mag, der wird sich hier sehr wohl fühlen…
es war eine wundervolle Lesezeit…

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.