Ausgerechnet Eishockey

“Ausgerechnet Eishockey” ist das neue Buch von Ann Christine Larsen…

der Blick auf den Klappentext:
Damals hat er mich ohne Begründung abserviert und mein Herz in tausend Stücke gerissen. Doch jetzt steht er vor mir – dabei wollte ich ihn niemals wiedersehen.

Riley ist alleinerziehender Vater einer fünfjährigen Tochter und Kapitän der New York Tigers. Sein Ziel ist das Stanley Cup Finale.

Als es nach einem verpatzten Spiel zu einem handfesten Streit zwischen ihm und seinen Teamkollegen kommt, platzt dem Trainerstab der Kragen und dieser verfrachtet die Unruhestifter in ein Trainingslager.

Eine Woche lang heißt es jetzt Vertrauensübungen und Yoga, statt Zweikämpfe auf dem Eis.

Im Camp angekommen trifft ihn fast der Schlag. Plötzlich sind nicht der Herabschauende Hund und das Kamel sein größtes Problem, sondern Yogalehrerin Kate – seine erste große Liebe. Und wie ihm schnell klar wird – auch seine einzige.

Allerdings hat er ihr einst das Herz gebrochen. Berechnend und mit voller Absicht. Jedoch nicht ohne triftigen Grund.

Wird er den Mut finden, ihr die Wahrheit zu sagen? Und wird Kate sich überhaupt jemals wieder auf ihn einlassen, wenn sie sein Geheimnis erfährt?

meine Gedanken zum Buch:
wow…was für eine wundervolle Geschichte…eine Geschichte die nachdenken lässt…die dich mit nimmt…dich spüren und fühlen lässt…voller Emotionen…
eine Geschichte mit wundervollen Charakteren….allen voran die beiden Protagonisten…Kate und Riley…beide werden sehr detailliert dargestellt…ihre Gefühle und Probleme gut angegangen…Riley hat mir dabei in seiner Art besonders gefallen…er hat eine angenehme Tiefe erreicht…er wirkt eckig und kantig…und dadurch einfach interessant…

der Schreibstil war, wie ich es von der Autorin bereits kenne, sehr angenehm und mitnehmend…einmal angefangen zu lesen, konnte ich erst am Ende wieder stoppen…durch die wortreiche und detaillierte Beschreibung von Situationen und Szenen, entstand in meinem Kopf ein wundervolles Kopfkino…der gut gesetzte Spannungsbogen zog sich bis zum Ende durch und sorgte so manches mal für Aufregung…

Fazit:
eine angenehme und kurzweilige Geschichte…

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.