Broken Kingdom

“Broken Kingdom” ist der erste Band der Kingdom-Trilogie von Isabelle Richter…
ich war gespannt was mich dort erwartet und ehrlich gesagt auch ein wenig skeptisch…
mein Dank an den Written Dreams Verlag, die mir ein Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt haben…

der Blick auf den Klappentext:
Für die junge Amerikanerin Anna St. James wird ein Traum wahr, als sie nach Abschluss ihres Studiums nach London geht, um dort bei der Lancaster-Corporation ihre Stelle als Trainee in der Buchhaltung anzutreten. Doch schon an ihrem ersten Tag kommt alles anders, als sie gedacht hat. Statt für die Finanzabteilung tätig zu sein, wird sie dem CEO Callum Lancaster als persönliche Assistentin zugeteilt, um ihr Potential ausschöpfen zu können.

Bereits bei ihrer allerersten Begegnung spüren sowohl Cal als auch Anna die Anziehungskraft zwischen ihnen. Rasch bereut das charismatische Firmenoberhaupt, die fähige Ivy-League-Uni-Absolventin in sein Vorzimmer beordert zu haben, da es ihm mit jedem Tag schwerer fällt, professionelle Distanz zu wahren. Aber er hat sich geschworen, niemals eine Affäre am Arbeitsplatz zu haben. Anna hat ebenso mit dem Begehren zu kämpfen, das ihr äußerst attraktiver Boss in ihr auslöst, doch sie träumt von der großen Liebe und keiner Affäre. Könnte Callum dieser Mann sein?

Noch während sie dabei ist, das herauszufinden, schlägt das Schicksal grausam zu und stellt sowohl Cal als auch Anna auf die Probe.

Jeder Band der Trilogie ist in sich abgeschlossen und dreht sich um ein anderes Paar, teile der Hintergrundhandlung ziehen sich aber durch mehrere Bände.

meine Gedanken zum Buch:
ja ich war sehr skeptisch ob mir diesen Buch gefallen wird…Isabelle Richter zählt mit zu meinen Lieblingsautorinnen…ich mag ihre Geschichten…ihre Art sich auszudrücken…
bei dieser Geschichte hier, hatte ich ganz kurz den Gedanken “ach nee…sie nun nicht auch noch mit dem CEO Kram”…aber naja…sie wäre nicht Isabelle Richter, wenn sie daraus nicht eine ziemlich geniale und interessante Geschichte gebaut hätte…sehr schnell merkte ich, das es hier um mehr geht als nur um diese 0815 Geschichten…
die Autorin gab spannenden Themen einen Raum…sie gab Frauen eine Stimme, die ihre nicht unbedingt erheben möchten/ können…
die Charaktere einfach nur wundervoll…sie sind unangenehm…eckig und kantig…liebevoll…empathisch…oder auch einfach nur doof…sie füllen ihre Rollen aus…sie spielen sie gut…
an manchen Stellen habe ich gelitten…an anderen wurde ich verdammt wütend…die Story hat unwahrscheinlich viele Gefühle in mir freigesetzt…
die Themen die hier zum tragen kommen, waren so gut ausgearbeitet und in Szene gesetzt…das Ganze mit einem super Spannungsbogen überzogen…
der Schreibstil angenehm, in einer alltagstauglichen Sprache…an manchen Stellen etwas derber, aber auch einfach den Situationen angepasst…

ich bin gespannt mit wem der zweite Band weiter geht…

Fazit:
5 Sterne Leseempfehlung…

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.