HEART ROCK: Zwischen Baby und Bourbon

“HEART ROCK: Zwischen Baby und Bourbon” ist das neue Buch von Josie Charles…eine Rockstar Romanze die es in sich hat…

der Blick auf den Klappentext:
Birdy hat einen Job, um den sie viele beneiden würden. Als Assistentin von Rockstar Milo Ward reist sie mit ihm und seiner Band um die Welt. Doch die Sache hat einen Haken: Milo und Birdy können sich nicht sonderlich gut leiden. Während sie den gefeierten Rocker für einen rücksichtslosen Chaoten hält, sieht er in Birdy nur eine graue Maus, die ihm seinen Kram hinterher trägt. Eines Tages ändert sich jedoch alles. Milo findet in einem Karton vor seiner Suite ein Baby, versehen mit einer unmissverständlichen Botschaft – ab sofort trägt er die Verantwortung für den kleinen Leo. Milo versucht, sowohl die Herkunft des Jungen als auch ihn selbst geheim zu halten. Birdy, die genauso wenig Ahnung von Kindern hat wie Milo, wird zu seiner Verbündeten und erkennt, dass er mehr ist als ein oberflächlicher Superstar. Wird Birdys unausstehlicher Boss ihr Herz erobern?

Es handelt sich hierbei um einen in sich geschlossenen Liebesroman, der ohne Vorkenntnisse gelesen werden kann.

meine Gedanken zum Buch:
wow…was für eine schöne Geschichte…es geht um einen Rockstar…aber, es geht auch um einen Menschen, der seine Vergangenheit vergessen/ ruhen lassen möchte…je lauter er auftritt, desto weniger versucht jemand hinter seine Mauer zu schauen…
so geht es auch Birdy, seine Assistentin…kommandiert Milo sie doch eigentlich nur umher…
bis zu dem Moment als auf einmal dieses kleine Kind auftaucht…sein Kind? wer tut so etwas? wer gibt sein Kind bei ihm ab? er kann ja nicht mal sein eigenes Leben auf die Reihe bekommen…

die Charaktere sind sehr gelungen…
die Protagonisten sind einfach wundervoll…Birdy ist ne coole Socke…ihre Art, ihre Ansichten…einfach alles hat mir an ihr gefallen…ihr Denken…ihr Handeln…es ist nachvollziehbar…
und Milo?
er ist en Chaot…durch und durch…aber, man merkt auch das ihn etwas bedrückt..das er versucht, etwas zu verstecken…damit meine ich nicht das kleine Kind…sondern einfach seine Gefühle…er wirkt so unnahbar rockstarmäßig…aber er ist so viel mehr als das…
auch Nebencharaktere konnte sehr gut auftrumpfen…zum einen waren da die Bandmitglieder…die Milo nie als enge Freunde gesehen hat…auf die er sich aber verlassen kann, wenn es hart auf hart kommt…und dann ist da diese Miss Green…oder hieß sie Red? naja…egal…die spielte ihre Rolle sehr überzeugend…

der Schreibstil war wie immer sehr mitreißend und angenehm bildlich beschreibend…mein Kopfkino feierte dadurch ein großes Fest…einmal angefangen zu lesen, mochte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen…der Spannungsbogen ist toll gezogen…

Fazit:
ich bin verliebt <3
eine wundervolle Geschichte, die voller Gefühle steckt

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.