Love me in Guerneville

“Love me in Guerneville” ist der 5. Band der “Die Davenports” Reihe aus der Feder von Annie Stone…

der Blick auf den Klappentext:
»Fahr, fahr, fahr!«, ist alles, was ich höre, bevor die heißeste Frau der Welt in mein Auto springt, sich panisch umdreht und mich flehentlich ansieht. Ich, meines Zeichens Gentleman (ähem), mache natürlich genau das: Das Gaspedal durchdrücken, um sie in Sicherheit zu bringen.

Stellt sich heraus, dass Sage eine Sache ganz besonders gut kann: Geschichten erzählen. Aber wie heißt es? Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er doch die Wahrheit spricht.

Und dann ist es beinahe zu spät …

***

Love me in Guerneville ist eine heiße Kleinstadt-Romance über Geschichtenerzähler, skurrile Bewohner und eine große, verrückte Familie, die sich einfach nicht mit ihren guten Ratschlägen zurückhalten kann. Kein Cliffhanger, in sich abgeschlossen.

meine Gedanken zum Buch:
eigentlich dachte ich, das die Geschichte zwischen Holden und Gwen meine Lieblingsgeschichte aus der Buchreihe ist…aber nun weiß ich, es gibt noch eine Steigerung…die Geschichte um Kingston und Sage hat mich ab der ersten Seite gefangen genommen…sie ist spannend…sie ist ein bisschen witzig…sie ist tot ernst…und sie ist auch sexy…
die beiden Protagonisten haben ihre Rollen richtig gut gespielt…die Autorin hat ihnen Themen zum bearbeiten gegeben, die wieder einmal besonders waren…
sie hat mich wiederholt zum nachdenken angeregt…sie hat mich wütend werden lassen…verzweifelt…aber am Ende auch mit einem guten Gefühl gehen lassen…

die Art des Erzählens war wieder mal besonders…die Beschreibungen sorgten bei mir für ein lebhaftes Kopfkino…der Spannungsbogen war super gesetzt…

Fazit:
klare 5 Sterne Leseempfehlung

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.