Marrying my Evil Neighbor

„Marrying my Evil Neighbor“ stammt aus der Feder von Hailey J. Romance…eine Geschichte die viel Gefühl und Spannung in sich trägt…

der Blick auf den Klappentext:
Er ist verführerisch.
Er ist hinterhältig.
Er ist ihr Nachbar!

Ein Spruch behauptet: Was in Vegas passiert, bleibt in Vegas. Dass das nicht stimmt, muss Elfina nach einem durchzechten Wochenende in der Stadt der Sünde am eigenen Leib erfahren.
Plötzlich ist sie verheiratet, ohne sich jedoch an eine Hochzeit erinnern zu können. Und als die Restaurantbesitzerin nach Hause zurückkehrt, entpuppt sich ihr neuer Nachbar Jared nicht nur als ihr Ehemann, sondern er schnappt ihr auch noch den Laden neben ihrem vor der Nase weg, nistet sich dort ein und macht der jungen Frau das Leben zur Hölle.

Zwischen Elfina und ihrem ungewollten Ehemann kracht es heftig. Wieso will Jared sich partout nicht von ihr scheiden lassen? Was will er mit seinen Spielchen bezwecken? Und steckt wirklich er allein hinter der miesen Nummer?

Nur langsam und bruchstückhaft kommt die Wahrheit ans Licht. Unterdessen verlieren Elfina und Jared aber nicht nur immer öfter die Nerven, sondern auch ihre Herzen.

Doch kann unter diesen Umständen eine ernsthafte Ehe entstehen?

meine Gedanken zum Buch:
Elfina und Jared – was für eine krasse Geschichte…es passieren Dinge…du fragst dich warum und wieso…was hast du überlesen? was bleibt dir einfach verborgen? Die ganzen Zusammenhänge wurden für mich erst am Ende sehr deutlich…bis dahin war es immer wieder ein vorsichtiges Tasten in die eine, wie in die andere Richtung…Emotionen die mit mir durchgingen…

Hailey J. Romance hat hier gut mit ihren Figuren gespielt…sie hauchte ihnen viele Emotionen und Gefühle ein…sie brachte damit eine Menge Spannung und Dynamik in die Geschichte…ausgefeilt, mit einer Portion eckig und kantig…

der Erzählfluss war sehr angenehm…einmal angefangen, habe ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen…die gut beschriebenen Szenen veranstalteten in meinem Kopf einen wahren Kinoabend…

mir hat gut gefallen wie die Autorin hier Themen in die Story eingebunden hat…dabei hat sie ein gutes Maß gefunden, ohne das es übertrieben oder aufgesetzt wirkte…
man merkt schon sehr schnell das irgendwas nicht stimmt…aber irgendwie ist es nicht zu durchschauen…das bringt eine gute Spannung mit sich, die sich bis zum Ende immer weiter aufbaut…

Fazit:
5 Sterne Leseempfehlung

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.