Silent – Die Stille in dir

Any Cherubim hat ihr neues Buch rausgebracht…ich durfte bereits vorab einen Blick rein werfen und danke der Autorin für das entgegengebrachte Vertrauen…
“Silent – Die Stille in dir” hatte es definitiv in sich und brachte mich an manch Grenze….

der Blick auf den Klappentext:
“Worte schlucken, nichts fühlen, das rettet mich” – das ist Silents Überlebensstrategie. Aber nur, wenn er sein Schweigen bricht, kann er Teach befreien.

Obwohl Teach versucht, ihr Leben in den Griff zu bekommen, geht ihr der Mann, der in einer folgenschweren Nacht im Bluegrass Forest sein Versprechen brach, noch immer unter die Haut: Der verschwiegene Whiskeybrenner Silent bleibt undurchschaubar und geheimnisvoll. Daran ändert auch ein leidenschaftlicher One-Night-Stand nichts, der Teach verwirrter denn je zurücklässt.

Bevor sie ihre Gefühle sortieren kann, findet sich Teach in einem Horrorszenario wieder: Sie wird entführt und wacht gefesselt an einem fremden, düsteren Ort auf. Nun ist es ausgerechnet Silents Stimme, die Teach am Leben hält und ihr Hoffnung schenkt.

Doch während alle fieberhaft nach ihr suchen, bahnt sich Silents dunkle Vergangenheit ihren Weg, und die rätselhaften Geschehnisse rund um Teachs Verschwinden sorgen für Zweifel: Will Silent Teach wirklich retten oder ist er derjenige, vor dem sie fliehen sollte?

Düster, ergreifend, dramatisch – der neue New-Adult-Liebesroman von Bestsellerautorin Any Cherubim.

meine Gedanken zum Buch:
wow…diese Geschichte hat mich ganz schön ins Grübeln und Schwitzen gebracht…du findest hier beim lesen einen enormen Spannungsbogen vor…der wird immer weiter und weiter aufgebaut…du grübelst…du überlegst hin und her…so erging es mir…und bis ich irgendwann die Lösung gefunden hatte, war es schon fast zu spät…

es ist eine Liebesgeschichte…aber es ist auch so viel mehr…getragen von spannenden Elementen…
es ist fesselnd…dramatisch…Atem anhaltend…
von Anfang an konnte ich mich einfach beim lesen mitnehmen lassen…konnte geniessen…konnte die Buchstaben wie einen Film an mir vorbei ziehen lassen…konnte mich als stiller Beobachter erkennen…

Teach und Silent – zwei wunderbare Charaktere…zwei Protagonisten, wie sie besser nicht sein könnten…bei sind sehr eigen in ihrem Handeln…in ihrem Denken…besonders Silent ist dabei halt wirklich sehr eckig und kantig…und immer in seinen Gedanken hängend…nur nichts aussprechend..

der Autorin ist hier eine großartige Geschichte aus der Feder geflossen…

Fazit:
5 Sterne Leseempfehlung…
Spannung pur…

Werbelink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.