Wo tausend Sterne wandern

“Wo tausend Sterne wandern” – der Neue von Sally Thomas…die Geschichte hat mich sehr berührt…
hat verschiedene Emotionen in mir freigesetzt…

der Blick auf den Klappentext:
Sie nennt ihn den Brummbär.

Er nennt sie die Verrückte.

Sie läuft dem Leben entgegen.

Er läuft dem Leben davon.

Sadie und Killian hüten beide tief in ihrem Inneren ein Geheimnis, und so grenzt es fast an ein Wunder, dass zwei so unterschiedliche Menschen dennoch ein Stück des Weges gemeinsam gehen können. Auf einer zauberhaften Reise durch die Wildnis Alaskas und Kanadas finden sie zu sich selbst und stellen fest, dass Freundschaft genauso wertvoll sein kann wie die Liebe.

Meine Gedanken zum Buch:
harter Tobak…diese Geschichte hat mich verwirrt…hat mich wieder einmal nachdenken lassen…hat mich in mich selbst verschwinden lassen…sie hat mich berührt…sie hat mir wieder einmal gezeigt “der Sinn des Lebens ist leben”…

die Autorin hat hier eine sehr lebendige Geschichte geschrieben…die Art des Erzählens fand ich sehr schön…es war ernst…es war flirtend…es war liebevoll und wütend…es war voller Hoffnung…aber auch voll Schmerz…und an manchen Stellen war es auch witzig…und das ist für mich die Kunst…ein ernstes Thema und trotzdem nicht nur das traurige aufzeigen…trotzdem zeigen wie bunt und voller Facetten das Leben steckt…

erzählt wird die Geschichte in einer sehr angenehmen Sprache…sie passt sich dem Geschehen an, wirkt dabei aber niemals aufgesetzt oder plump…der Spannungsbogen wurde gut über die Story hinweg gehalten.

Werbelink:

Ein Gedanke zu „Wo tausend Sterne wandern

  • 2022-07-25 um 13:22
    Permalink

    Ich danke Dir ganz herzlich <3

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!.